Kostenfreier Versand ab 29€
Versand innerhalb von 24h
100% kaltgepresstes Hundefutter (Made in Germany)
Bequemer Kauf auf Rechnung
06241- 3065573

24.06.24

Bürohunde im Trend

So integrieren Sie Ihren Vierbeiner in den Büroalltag

Bürohunde sind mehr als nur ein Trend. Sie sind eine echte Bereicherung für den Arbeitsplatz, denn ihre Anwesenheit kann das Arbeitsklima verbessern, Stress reduzieren und gleichzeitig die Produktivität steigern. Doch wie können Sie Ihren Hund erfolgreich in den Büroalltag integrieren? Hier einige Tipps, um sicherzustellen, dass Ihr Vierbeiner und Ihre Kollegen sich wohlfühlen.

Studien belegen es, Bürohunde haben einen positiven Effekt auf unseren Arbeitsalltag. Bevor Sie Ihren Hund allerdings mit ins Büro nehmen können, müssen zunächst die Grundlagen geklärt werden. In einigen Unternehmen gibt es klare Richtlinien hinsichtlich dem Mitbringen von Haustieren zum Arbeitsplatz. Nicht überall ist dies möglich und in manchen Unternehmen auch nicht gewünscht. Bevor Sie Ihren Hund also mit zur Arbeit bringen, klären Sie zunächst, ob es eventuelle Einschränkungen oder Regeln an Ihrem Arbeitsplatz gibt. 

Ohne Training geht es nicht

Stellen Sie sicher, dass Ihr Hund über alle notwendigen Impfungen verfügt und gesund ist, bevor Sie ihn mit ins Büro nehmen. Gut erzogene Hunde können problemlos ruhig in ihrem Körbchen oder auf Ihrer Decke im Büro ausharren, bis es Zeit für einen Spaziergang oder eine Pause ist. Damit ist auch bereits klar, welche Voraussetzungen Ihr Vierbeiner neben den gesundheitlichen Vorgaben mitbringen sollte. Er sollte mindestens die grundlegenden Kommandos beherrschen und gut sozialisiert sein. Gerade bei mehreren Hunden im Büroalltag ist es wichtig auf ein gutes Miteinander zu achten. Hunde sind wie Menschen, auch sie verstehen sich nicht automatisch mit jedem anderen Vierbeiner. 
Testen Sie wie Ihr Vierbeiner auf verschiedene Situationen reagiert. Besuchen Sie gegebenenfalls eine Hundeschule, um ihm den Kontakt mit vielen verschiedenen anderen Hunden zu ermöglichen. Eine gute Sozialisierung ist nur durch wiederkehrenden Kontakt mit anderen Vierbeiner möglich. Zusätzlich können Sie hier gleich auch die wesentlichen Kommandos für Ihren Arbeitsalltag gemeinsam üben.

Diese Befehle muss Ihr Vierbeiner kennen

Die folgenden Grundbausteine sind eine gute Basis, um Ihren Vierbeiner an den Büroalltag zu gewöhnen:

  • Sitz
  • Platz
  • Bleib
  • sicherer Rückruf
  • sicheres Bei-Fuß gehen auch an einer lockeren Leine
Natürlich kennt nicht jeder Hund diese Befehle von Klein an. Zu vielen gehört regelmäßiges Üben. Auch eine Kastration kann hilfreich sein, um das Gemüt des Vierbeiners ruhiger zu stimmen. Ganz nebenbei verhindern Sie so unliebsame Zwischenfälle im Büro und eventuellen Stress für die ggf. anwesenden anderen Hunde.

Kann jeder Hund eine Bürohund werden?

Nein. So gern Sie Ihren Vierbeiner sicherlich mitnehmen möchten, nicht jeder Hund kommt mit den Anforderungen eines Bürohundes zurecht. Der Charakter muss stimmen. Territorial veranlagte oder schlecht sozialisierte Vierbeiner eignen sich nicht als Bürohund. Mit zunehmendem Alter des Vierbeiners lässt sich hier zudem oft kaum noch etwas ausrichten, um eine Verbesserung zu erreichen. 

In einigen Gegenden werden auch die sogenannten Listenhunde als Bürohunde ausgeschlossen und müssen daheim bleiben. Hier gilt es sich (wie oben erwähnt) vorab zu informieren. Natürlich lässt sich darüber diskutieren, denn letztendlich ist das Wesen des Vierbeiners entscheidend. 

Eingewöhnung und Arbeitsalltag

Sind alle Grundlagen erfüllt, geht es an die Eingewöhnung Ihres Vierbeiners im Büro. Idealerweise beginnen Sie zunächst mit eher kurzen Zeiträumen, die er bei Ihnen im Büro ist. Schaffen Sie einen ruhigen Rückzugsort mit einem gemütlichen Hundekissen oder ähnlichem. Stellen Sie eine Schüssel mit Wasser bereit und bringen Sie ein Spielzeug zur Beschäftigung mit. 

Achten Sie darauf, dass er nicht gleich von allem überrannt wird, sondern beginnen Sie langsam mit dem Kennenlernen. Zeigen Sie ihm zunächst Ihren gemeinsamen Arbeitsplatz und stellen Sie die verschiedenen Kollegen erst mit den nächsten Tagen vor. Klären Sie am besten vorher, ob einige Kollegen sich in der Gegenwart eines Hundes eventuell unwohl fühlen und achten Sie darauf, diese nicht unnötig zu stören. 

Mit etwas Zeit und Eingewöhnung werden Sie und Ihr Vierbeiner sicher zu einem eingespielten Team auch im Arbeitsalltag.


RAW Nature Hunde-Zigarren

Die kleine Belohnung für Zwischendurch

Nehmen Sie Ihrem Vierbeiner kleine Snacks für eine Pause oder als Belohnung Zwischendurch mit. Unsere RAW Nature Hunde-Zigarren sind ideal für unterwegs, aber auch die RAW Nature Kokos-Sticks sind der perfekte Snack und unglaublich lecker. 

Die komplette Auswahl finden Sie unter unseren RAW Nature Hundesnacks.